"Sprach-Kitas"

Region Kassel profitiert erheblich von Ausweitung des Bundesprogramms

Nachdem in der ersten Förderwelle schon zwanzig Kindertagesstätten in Stadt und Landkreis Kassel vom Bundesprogramm ‚Sprach-Kitas‘ profitierten, sind nun fünfzehn weitere Kitas ins Bundesprogramm aufgenommen worden. „Mit insgesamt 35 geförderten Einrichtungen profitiert die Region ganz erheblich von der Bundesförderung. Ich freue mich sehr, dass unsere Kitas das Angebot so gut in Anspruch nehmen“, erklärt die Kasseler Bundestagsabgeordnete Ulrike Gottschalck (SPD). Bundesweit werden rund 3.500 Kindertagesstätten gefördert.

„Sprache ist der Schlüssel zur aktiven Teilhabe an der Gesellschaft. Durch sie erschließen wir uns die Welt, treten mit Menschen in Kontakt und eignen uns Wissen an. Gerade mit Blick auf die Chancengleichheit ist entscheidend, Sprachkompetenz so früh wie nur möglich zu fördern“, unterstreicht Gottschalck die Bedeutung des Programms. In besonderem Maße gelte dies für Kinder aus bildungsfernen Schichten und Familien mit Migrationshintergrund.

„Mein ausdrücklicher Dank geht an Ministerin Manuela Schwesig, ohne deren Einsatz die Ausweitung des höchst erfolgreichen Programms nicht möglich gewesen wäre“, so Gottschalck weiter. Als zuständige Berichterstatterin im Haushaltsausschuss habe sie Schwesig lange dabei unterstützt, das Bundesprogramm um jährlich rund 150 Mio. Euro aufzustocken, um auch kleinere Einrichtungen in die Bundesförderung aufnehmen zu können.

Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ fördert das Bundesfamilienministerium die alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Mithilfe von zusätzlichen Fachkräften und spielerischen Bildungsangeboten werden den Kindern die besten Voraussetzungen geboten, sich Sprache schnell anzueignen und ihren Wortschatz zu erweitern. Die geförderten Kitas erhalten eine pauschale Fördersumme von 100.000 Euro, die sie für Personal- und Sachkosten bis 2020 verwenden können.

Veröffentlicht: 14.03.2017



drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


© Ulrike Gottschalck
Datum des Ausdrucks: 24.06.2017